AGB

AGB FÜR DIE VERMIETUNG DER FERIENWOHNUNGEN

 

1. Geltung der AGB
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung sowie alle für den Mieter erbrachten weiteren Leistungen. Die Leistungen des Vermieters erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Ferienwohnung sowie deren Nutzung zu anderen als Wohnzwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters. Geschäftsbedingungen des Mieters finden nur Anwendung, wenn diese vorher vereinbart wurden. Abweichungen von diesen Bedingungen sind nur wirksam, wenn der Anbieter sie ausdrücklich schriftlich bestätigt hat.

2. Anfrage / Buchung / Buchungsbestätigung / Anzahlung
- Erhalten wir von Ihnen eine Buchungsanfrage - erhalten Sie bei Verfügbarkeit der Ferienwohnung ein unverbindliches Angebot per Mail.
- Nehmen Sie unser Angebot an, erhalten Sie unsere Buchungsbestätigung mit Angabe der Zahlungen per E-Mail.
- Die Reservierung für die Ferienwohnung ist mit Erhalt der Buchungsbestätigung, sowie nach erfolgter Anzahlung rechtskräftig.
-Die vereinbarte Anzahlung überweisen Sie auf das Konto des Vermieters.

3. Preise
-Der vereinbarte Mietpreis bezieht sich auf die gemietete Ferienwohnung für die gesamte Mietzeit und für die angegebene Personenzahl (Erwachsene und Kinder).
-Der Mietpreis enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer (MwSt).
-Im vereinbarten Preis sind außerdem enthalten: Strom inkl. Benutzung der Klimaanlage, Bett- und Frottewäsche sowie Hand- und Geschirrtücher, Kurtaxen und die Endreinigung.
-Bei Kurzaufenthalten, weniger als 3 Tage, wird die Endreinigung gesondert mit 40€ berechnet.
-Bei Mehrwöchigem Aufenthalt erhält der Mieter pro Woche frische Bettwäsche und Handtücher. -Eine Belegung der Ferienwohnung über die vereinbarte Personenzahl hinaus, auch Kinder, ist nur nach vorheriger Absprache und gegen Aufpreis zulässig.
 

4. Zahlungsbedingungen
-Soweit nichts anderes vereinbart ist die Anzahlung gemäss Preistabelle in Euro sofort nach der Buchungsbestätigung auf unser Konto zu überweisen. Die Restzahlung ist bis spätestens 14 Tage vor Anreise fällig. Bei kurzfristigen Buchungen sofort nach Rechnungserhalt respektive vor Ort in bar.
-In Ausnahmefällen mit vorheriger Absprache kann die Zahlung in bar bei Anreise erfolgen.

-Gehen der Anzahlungsbetrag oder die Restzahlung (bzw. der Gesamtzahlungsbetrag bei kurzfristiger Anreise) nicht rechtzeitig ein, wird dem Kunden schriftlich eine weitere Frist zur Zahlung gesetzt. Wird auch nach dieser Aufforderung unter Fristsetzung keine Zahlung geleistet, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Anzahlung nicht innerhalb 7 Tagen eintrifft wird die Buchung ohne Kostenfolge storniert. Wenn die Restzahlung (14 Tage vor Mietbeginn) nicht eintrifft, wird die Buchung storniert und die Antzahlung zu 100% einbehalten.


-Alle Banküberweisungsgebühren sind vollständig vom Mieter zu tragen, d.h. unserem Bankkonto ist der volle Rechnungsbetrag spesenfrei gutzuschreiben.
-Wir akzeptieren ausschließlich Zahlungen per Überweisung oder nach Absprache Bargeldzahlungen. Es können keine ec-, Kreditkarten bzw. Schecks angenommen werden.
 

5. Stornoregelung

-Im Falle einer Stornierung ist es zwingend notwendig dies dem Vermieter schriftlich (per EMail) mitzuteilen.
-Kostenlose Stornierungen sind, unabhängig vom Buchungsdatum, grundsätzlich möglich, soweit diese bis spätestens 30 Tage vor dem gebuchten Anreisetermin schriftlich bei uns eingehen.

-Wird eine Buchung bis 21 Tage vor Reiseantritt vom Mieter storniert, so werden wir 100% der Anzahlung einbehalten.

-Wird eine Buchung bis 10 Tage vor Reiseantritt vom Mieter storniert, so werden wir 80% des gesamten Mietpreises einbehalten.

-Wird eine Buchung später als 10 Tag vor Reiseantritt vom Mieter storniert, so werden wir 100% des gesamten Mietpreises einbehalten.


-Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung abzuschließen.

Reist der Mieter am vereinbarten Anreisetag nicht an, ohne dies entsprechend per Email oder telefonisch angekündigt zu haben sind wir berechtigt die Ferienwohnung innert 24 Std anderen Gästen anzubieten und/oder zu vermieten.
 

6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen im Normalfall nach Eingang ihrer Anzahlung diesen zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns per E-Mail, Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Wir werden Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

7. An- und Abreise
-An Ihrem Anreisetag ist die Wohnung ab 14:00 Uhr bereit. An starken Wechseltagen, kann sich die Wohnungsfreigabe verzögern. Sie beziehen Ihre Wohnung bitte selber, bei der Übergabe werden die Schlüssel ausgehändigt.
-Auf Wunsch erhalten Sie einen zweiten Wohnungsschlüssel.
-Bei Buchung mehrerer Wohnungen bitten wir Sie das gesamte Inventar der Ferienwohnungen nicht zu vertauschen.
-Die Wohnung ist am Abreisetag besenrein zu hinterlassen. Das Geschirr, Gläser, usw. sind zu reinigen und einzuräumen, die Mülleimer entleert und der Kühlschrank ausgeräumt sein.
-Am Abreisetag ist die Wohnung bis 10.00 Uhr morgens zu verlassen.
-Ihre Anreise liegt in Ihrer eigenen Verantwortung. Wir übernehmen keine Haftung / Kosten wegen z.B. geänderten oder stornierten Abfahrtzeiten der Bahn, Abflugzeiten der Airlines oder auf Grund von Stau, Unwetter usw.

8. Ferienwohnungen
-Die Ferienwohnung wird vom Vermieter in einem ordentlichen und sauberen Zustand mit vollständigem Inventar übergeben. Sollten Mängel bestehen oder während der Mietzeit auftreten, ist der Vermieter hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen.
-Der Mieter haftet für die von ihm verursachten Schäden an der Ferienwohnung, dem Inventar z.B. kaputtes Geschirr, Schäden am Fußboden oder am Mobiliar. Eventuelle Reparaturkosten oder Kosten für Ersatzleistungen stellen wir Ihnen nachträglich in Rechnung. Hierzu zählen auch die Kosten für verlorene Schlüssel.

-Der Mieter haftet auch für das Verschulden seiner Mitreisenden. Entstandene Schäden durch höhere Gewalt sind hiervon ausgeschlossen.

-Dem Mieter obliegt der Beweis dafür, dass ein Schaden auf vertragsgemäßen Gebrauch zurückzuführen, also von ihm nicht zu vertreten ist.
-Das Inventar ist schonend und pfleglich zu behandeln und nur für den Verbleib in den Ferienwohnungen vorgesehen. Das Verstellen von Einrichtungsgegenständen, insbesondere Betten, ist untersagt.
-Bei vertragswidrigem Gebrauch der Ferienwohnung, wie Untervermietung, Überbelegung, Störung des Hausfriedens etc., sowie bei Nichtzahlung des vollen Mietpreises kann der Vertrag fristlos gekündigt werden. Der bereits gezahlte Mietzins bleibt bei dem Vermieter.

-Dem Mieter ist bekannt, dass es sich um eine Nichtraucherwohnung/Haus handelt und somit das Rauchen in der Wohnung/Haus nicht gestattet ist.

-Unsere Ferienwohnungen befinden sich in idyllischer Naturlage und in Meeresnähe, weswegen es auf Terrassen und an den Fenstern naturgemäß zu Verunreinigungen durch Insekten, Vogelkot, Laub, Salzablagerungen o.ä. kommen kann.

-Für die Reinigung während der Mietdauer ist der Mieter selber zuständig. Geeignete Reinigungsmittel und -utensilien sind vorhanden.

-Nach jeder Abreise erfolgt eine Reinigung der Balkone und Terrassen. Insekten und Spinnen kommen im Sommer vermehrt vor und berechtigen den Mieter nicht, Mietkürzungen vorzunehmen. -Sollte das gemietete Feriendomizil dem Mieter nicht gefallen, obwohl es nicht von der Beschreibung abweicht, hat er keinen Anspruch auf ein Alternativ-Objekt. Ein Rücktritt ist in diesem Falle ausgeschlossen.

9. Haustiere
Dieser Abatz gilt nur für die Wohnung 3.
Die Unterbringung von kleinen Hunden bis max. 15 kg ist in der Ferienwohnung nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Vermieters erlaubt. Wir sind berechtigt bei Zuwiderhandlung einen sofortigen Auszug, bzw. die Entfernung des Haustieres zu verlangen. Mit der Buchung unserer Wohnung erklären Sie sich einverstanden mit folgenden Nutzung-Bedingungen:
-Benutzen Sie nicht das Geschirr in der Wohnung für Ihren Hund,
-Ebenso müssen wir Sie eindringlich bitten, den Hund keinesfalls auf den Polstermöbeln oder gar im Bett schlafen zu lassen.
-Wenn Ihr Hund allein nicht sein mag, verlassen Sie ihn nicht, sein Jammern stört andere Mitbewohner erheblich.
-Die Rüden Besitzer achten bitte unbedingt drauf, dass Ihre Tiere nicht im Haus, an den Türen, Blumenkübeln und ähnlich beliebten Stellen ihre Grußbotschaften hinterlassen.
-Die in der Wohnung bereitgelegen Handtücher und Decken dürfen ind nicht für die Hunde benutzt werden.
-Bei Nichteinhaltung sind wir gezwungen für den entstanden Schaden eine Rechnung zu stellen.

10. Aufenthalt
-Die Ferienwohnung darf nur von den in der Buchung aufgeführten Anzahl Personen benutzt werden. Sollte die Wohnung von mehr Personen als vereinbart benutzt werden, ist für diese ein gesondertes Entgelt zu zahlen, welches sich im Mietpreis bestimmt. Der Vermieter hat zudem in diesem Fall das Recht den Mietvertrag fristlos zu kündigen.
-Eine Untervermietung und Überlassung der Wohnung an Dritte ist nicht erlaubt. Der Mietvertrag darf nicht an dritte Personen weitergegeben werden.

-Kann der Vermieter die Ferienwohnung aus Gründen nicht rechtzeitig zur Verfügung stellen, die der Vermieter nicht zu vertreten hat oder ist ihm lediglich leichte Fahrlässigkeit vorzuwerfen, haftet er nicht für den aus der verspäteten Übergabe entstandenen Schaden.

-Die ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses vor Übernahme der Ferienwohnung ist ausgeschlossen.
-Der Mieter erklärt sich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Ferienwohnungen einverstanden. Die Einverständniserklärung erfolgt mit der Zahlung.
-Bei Verstößen gegen die AGB´s oder die Hausordnung ist der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis sofort und fristlos zu kündigen. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Mietzinses oder eine Entschädigung besteht nicht. '
Im Falle einer Absage seitens des Vermieters, in Folge höherer Gewalt oder anderer unvorhersehbarer Umstände (wie z.B. bei Unfall oder Krankheit) sowie andere nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung unmöglich machen; beschränkt sich die Haftung auf die Rückerstattung der bereits bezahlten Mietkosten. Bei berechtigtem Rücktritt entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.
-Eine Haftung für Anreise- und Hotelkosten wird nicht übernommen.
-Ein Rücktritt durch den Vermieter kann nach Mietbeginn ohne Einhaltung einer Frist erfolgen, wenn der Mieter andere Mieter trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Mietvertrages gerechtfertigt ist.

12. Haftung des Vermieters
Der Vermieter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die ordentliche Bereitstellung der Ferienwohnung. Eine Haftung für eventuelle Ausfälle bzw. Störungen in Wasser- oder Stromversorgung, sowie Ereignisse und Folgen durch höhere Gewalt sind hiermit ausgeschlossen.

Die verschuldensunabhängige Haftung des Vermieters und seiner Erfüllungsgehilfen ist ausgeschlossen. Der Vermieter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet er nur bei Verletzung wesentlicher bzw. typischer Vertragspflichten (sog. Kern- bzw. Kardinalspflichten, d.h. wesentliche vertragliche Pflichten, welche die vertragsgemäße Durchführung ermöglichen und auf deren Erfüllung der Mieter vertraut).

Dieser Haftungsausschluss greift nicht bei der Verletzung des Körpers, Lebens, der Gesundheit, Freiheit oder sexuellen Selbstbestimmung, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Haftungsausschluss greift ferner nicht ein, wenn der Vermieter eine bestimmte Eigenschaft der Ferienwohnung zugesichert oder einen Mangel arglistig verschwiegen hat. Der Haftungsausschluss greift des Weiteren nicht ein bei Schäden, für die der Vermieter eine Versicherung abgeschlossen hat.

Soweit sich die Vertragspflicht auf Mängel erstreckt, welche bei Vertragsschluss bzw. Übergabe der Ferienwohnung bestanden, haftet der Vermieter unbeschadet der vorherigen Sätze nicht für leichte Fahrlässigkeit.

13. Nutzung eines Internetzugangs über WLAN Gestattung zur Nutzung eines Internetzugangs mittels WLAN
Der Vermieter unterhält in seinem Ferienobjekt einen Internetzugang über WLAN. Er gestattet dem Mieter für die Dauer seines Aufenthaltes im Ferienobjekt eine Mitbenutzung des WLAN-Zugangs zum Internet. Der Mieter hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des WLANs zu gestatten. Der Vermieter gewährleistet nicht die tatsächliche Verfügbarkeit, Geeignetheit oder Zuverlässigkeit des Internetzuganges für irgendeinen Zweck. Er ist jederzeit berechtigt, für den Betrieb des WLANs ganz, teilweise oder zeitweise weitere Mitnutzer zuzulassen und den Zugang des Mieters ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen, wenn der Anschluss rechtsmissbräuchlich genutzt wird oder wurde, soweit der Vermieter deswegen eine Inanspruchnahme fürchten muss und dieses nicht mit üblichen und zumutbaren Aufwand in angemessener Zeit verhindern kann. Der Vermieter behält sich insbesondere vor, nach billigem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmte Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren (z.B. gewaltverherrlichende, pornographische oder kostenpflichtige Seiten).

Zugangsdaten
Die Nutzung erfolgt mittels Zugangssicherung. Die Zugangsdaten (Login und Passwort) dürfen in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden. Will der Mieter Dritten den Zugang zum Internet über das WLAN gewähren, so bedarf dies der vorherigen Zustimmung des Vermieters. Der Mieter verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Der Vermieter hat jederzeit das Recht, Zugangscodes zu ändern.

Gefahren der WLAN-Nutzung, Haftungsbeschränkung
Der Mieter wird darauf hingewiesen, dass das WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht, Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLANs hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Der Vermieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer, etc.) bei der Nutzung des WLANs auf das Endgerät gelangen kann. Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Mieters. Für Schäden an digitalen Medien des Mieters, die durch die Nutzung des Internetzuganges entstehen, übernimmt der Vermieter keine Haftung, es sei denn die Schäden wurden vom Vermieter und/ oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

Verantwortlichkeit und Freistellung von Ansprüchen
Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Mieter selbst verantwortlich. Besucht der Mieter kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des WLANs das geltende Recht einzuhalten. Er wird insbesondere:
-Das WLAN weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten zu nutzen;
-Keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen;
-Dies gilt insbesondere m Zusammenhang mit dem Einsatz von FilesharingProgrammen;
-Die geltenden Jugendschutzvorschriften beachten;
-keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten; -Das WLAN nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten (Spam) und/oder anderen Formen unzulässiger Werbung nutzen.

14. Hausordnung, Allgemeine Rechte und Pflichten
-Der Mieter ist zur Einhaltung der Hausordnung verpflichtet. Von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr gilt die Nachtruhe. Um eine Störung zu vermeiden, sind TV- und Audiogeräte auf Zimmerlautstärke einzustellen.
-Für die Dauer der Überlassung der Ferienwohnung ist der Mieter verpflichtet, bei Verlassen der Ferienwohnung Fenster (außer angekippt) und Türen geschlossen zu halten.
-Der Halter hat darauf zu achten das die Notdurft des Hundes nicht auf dem Gartengrundstück erfolgt. Der Kot ist in geeigneten Säcklein aufzunehmen und im Restmüll zu entsorgen.
-In der Ferienwohnung gilt ein absolutes Rauchverbot. Bei Zuwiderhandlungen kann der Anbieter eine Reinigungspauschale in Höhe von bis zu 100,00 Euro (netto) in Rechnung stellen. Rauchen ist nur auf Balkonen und Terrassen erlaubt.
-Das Wäsche waschen und trocknen ist in den Wohnungen untersagt, ausser in der Wohnung 3.
-Wäscheständer zum trocknen der Badetücher und Badekleider sind vorhanden.
-Die Benutzung des Grillplatzes ist gestattet und erfolgt auf Absprache und auf eigene Gefahr. -Eltern haften für Ihre Kinder.
- Der Vermieter hat ein Zutrittsrecht zur Ferienwohnung, insbesondere bei Gefahr im Verzug. Auf die schutzwürdigen Belange des Mieter ist bei der Ausübung des Zutrittsrechts angemessen Rücksicht zu nehmen. Der Vermieter wird den Mieter über die Ausübung des Zutrittsrechts vorab informieren, es sei denn, dies ist ihm nach den Umständen des Einzelfalls nicht zumutbar oder unmöglich.
-Die Klimageräte sind beim Verlassen der Ferienwohnung immer auszuschalten.
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen werden akzeptiert mit Überweisung der Anzahlung.
Zu beachten ist der aufliegende Ordner mit Hausordnung, Restaurant-Lieferservices, Entsorgung, Tresor, Notfall-Tel., Bedienungsanleitungen der Geräte etc.
-Bei Bedarf und auf Anfrage hin, kann die Hausverwaltung ihre Wäsche waschen. Je nach Auslastung wird dies nicht immer möglich sein.


15. Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

16. Gerichtsstand
Für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis

Für Wohnung 1 und 2: ist das Amtsgericht in Zadar, HR zuständig

Für Wohnung 3: ist das Amtsgericht Wangen im Allgäu, DE zuständig
 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgestellt Isny im Allgäu, DE und Vir, HR den 6. November 2021

17. COVID-19
Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation hier die Information zu unseren Stornobedingungen

Sollte die Insel Vir oder unseres Betrieb zu Ihrem Reisezeitraum wegen Corona behördlich gesperrt sein oder ein Beherbergungsverbot verhängt werden, wird Ihre Buchung kostenfrei storniert.

Sollten Sie jedoch selbst an Corona erkranken, oder persönlich in Quarantäne gehen müssen, Ihr Landkreis Risikogebiet werden oder Sie nicht ausreisen dürfen, liegt das in Ihrer Verantwortung.

In diesem Falle werden die bezahlten Mieten nicht zurückbezahlt. Wir empfehlen ihnen eine entsprechende Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Reiserücktrittsversicherung, ob diese in den genannten Fällen Kosten übernimmt. Sollten Sie eine Buchung stornieren wollen, für deren Zeitraum kein Beherbergungsverbot avisiert ist, gelten unsere normalen Stornobedingungen laut §5 hier.